18. Okt. 2018

USU erfüllt Anforderungen des TISAX-Standards

USU erfüllt mit TISAX (Trusted Information Security Assessment Exchange) den neuen Austausch- und Prüfungsstandard für die Informationssicherheit in der Automobilbranche. Die Gesellschaft hat sich erfolgreich einem umfangreichen Untersuchungsverfahren des akkreditierten Prüfungs­dienstleisters operational services GmbH unterzogen. Grundlage hierfür ist der VDA Information Security Assessment (VDA-ISA)-Prüfkatalog. TISAX ist eine eingetragene Marke und wird unter der Trägerschaft der ENX Association betrieben, einem Zusammenschluss europäischer Automobilhersteller, -zulieferer und Verbände, der vom Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA) als neutrale Instanz beauftragt wurde. Das USU-Ergebnis ist innerhalb der TISAX-Community ausschließlich über das ENX-Portal abrufbar.   

Das TISAX-Modell legt fest, wie die immer enger vernetzten Autohersteller und das Ökosystem ihrer Partnerunternehmen und Lieferanten Informationen in ihren IT-Systemen sicher und standardisiert austauschen können. Für unterschiedliche Bereiche wie Informationssicherheit, Anbindung Dritter, Daten- oder Prototypenschutz werden dabei Reifegrade und Anforderungsstufen definiert. Die Umsetzung erfordert neben technischen Maßnahmen u.a. auch Prozesse wie z.B. Risikomana­gement sowie Dokumentationen.

„Für USU haben Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität von Informationen sehr große Bedeutung. Daher orientieren wir uns an den Kriterien des TISAX-Prüfkatalogs und freuen uns, als TISAX-Teilnehmer diesen Austausch- und Prüfungsstandard zu erfüllen. Das ist ein absoluter Wettbewerbsvorteil, denn die Einhaltung von Informationssicherheit-Standards wird für unsere Kunden aus der Automobil-, Pharma- und Finanzbranche ein immer wichtigeres Kriterium für die Auftragsvergabe. TISAX ist inzwischen ein maßgebliches Instrument zur Absicherung der Zusammenarbeit“, erklärt Sven Kolb, Geschäftsführer der USU GmbH.

Zurück